Robert Verch // Zeigen und Machen

Human Polaroid Kamera

Fotos prägen Erinnerungen im Nachhinein, indem sie detailliert wiedergeben, was man so genau vor Ort gar nicht wahrgenommen hat.

Die Human Polaroid Kamera besteht aus einem ausgedienten Rollstuhl, versehen mit einem blickdichten Aufsatz. Wer diesen Rollstuhl besteigt wird zum menschlichen Fotofilm und kann mittels Öffnung einer Klappe vom Aussenstehenden für einen Augenblick belichtet werden. Das Gesehene wird nach der Belichtung vom Film zeichnerisch festgehalten und sofort im Anschluss über einen eingebauten Schlitz ausgegeben.

Ein Human Polaroid ist damit Abbild eigentlicher Wahrnehmung und ein wahrhaftig erlebtes Foto. Bisher entstanden über 250 Human Polaroids von den verschiedensten menschlichen Fotofilmen und Fotografen in Krakau, Weimar, Chemnitz und Leipzig.

Die Kamera während einer Aufnahme
Human Polaroid aus Weimar - Film: Jonas Pietsch, Fotograf: Robert Verch
Human Polaroid aus Krakau - Film: Robert Verch, Fotograf: Elisabeth Günther
Human Polaroid aus Krakau - Film: Nina Lundström, Fotograf: Robert Verch

Human Polaroid Kamera
Human Polaroid Kamera
Human Polaroid Kamera
Human Polaroid Kamera