Robert Verch // Zeigen und Machen

What's your point, Jalovik?

Seit 1977 kommen in dem serbischen Dorf Jalovik regelmäßig Künstler:innen zur Jalovik Art Colony zusammen und finden dort Inspiration en masse. Doch welches Bild pflegen die Einheimischen von ihrem Heimatort?

Während meines Aufenthaltes bat ich die Anwohner:innen darum, die sehenswertesten Plätze und spannendsten Orte im Dorf in einer Karte zu markieren. Alle verwiesen auf Punkte jenseits des Papiers. Die Meinung war einhellig – der Ort sei ganz okay, aber richtig schön und interessant war es immer nur anderswo.

Daraufhin zeigten Rok Bogataj und ich in einer gemeinsamen Intervention und Performance die vielen unsichtbaren Sehenswürdigkeiten auf.
Die Performance fand am Eröffnungsabend entlang des Zufahrtsweges zur Ausstellung statt.

Fotos: Esther Sibylla Gerstenberg (1,2,6) und DK (3,4,5,8)

What's your point, Jalovik?
What's your point, Jalovik?
What's your point, Jalovik?
What's your point, Jalovik?
What's your point, Jalovik?
What's your point, Jalovik?
What's your point, Jalovik?
What's your point, Jalovik?